Ranunkelstrauch schneiden – wann und wie? Anleitung in 7 Schritten

Ranunkelstrauch im Beet

Mit graziöser Silhouette und elegant überhängenden Zweigen täuscht der Ranunkelstrauch über seinen vehementen Ausbreitungsdrang hinweg. Ohne einen regelmäßigen Schnitt übernimmt das opulente Ziergehölz im Handumdrehen die Alleinherrschaft im Beet. Der fachgerechte Rückschnitt erfordert gleichwohl eine gezielte Schnittführung, damit die Kerria japonica ihr prachtvolles Erscheinungsbild bewahrt. Diese Anleitung erläutert Ihnen detailliert in 7 Schritten, wann und wie Sie eine Kerrie vorbildlich verschneiden.

Bester Zeitpunkt

Mit dem Ranunkelstrauch hält ein bemerkenswert schnittverträgliches Blütengehölz Einzug in Ihren Garten. Geben Sie der Blütenschönheit nach dem Pflanzen ein paar Jahre Zeit, ihre naturgegebene, harmonische Wuchsform ungehindert zu entwickeln. Unter normalen Rahmenbedingungen kommt ab dem fünften Standjahr der Form- und Erhaltungsschnitt auf das alljährliche Pflegeprogramm.

Wählen Sie den idealen Termin nach diesen Kriterien:

  • unmittelbar nach dem Ende der Blütezeit
  • ein Tag mit trockener, milder Witterung
  • keine pralle Sonneneinstrahlung auf die Zweige
  • reines Auslichten sowie ein Radikal-Schnitt wahlweise im Spätwinter an einem frostfreien Tag

Schneiden Sie Ihre Kerrie so zeitnah zurück, dass die verwelkten Blüten keine Gelegenheit haben, die giftigen Samen in den kugeligen Früchten hervorzubringen. Diese Maßnahme ist insbesondere im Familiengarten mit kleinen Kindern und Haustieren sehr zu empfehlen.

Ranunkelstrauch sollte fachgerecht zurückgeschnitten werden

Das richtige Werkzeug

Mit einer Bypass-Gartenschere sind Sie in den ersten Jahren bestens ausgestattet, um einen Ranunkelstrauch sachkundig zu beschneiden. Diese Einhand-Schere verfügen über eine Klinge und Gegenklinge aus gehärtetem Stahl, was eine glatte Schnittfläche garantiert. Im Gegensatz dazu arbeiten Amboss-Gartenscheren mit einer scharfen Klinge, die den Trieb auf eine glatte Unterfläche presst und so durchschneidet.

Der geringere Kraftaufwand dieser Scheren geht einher mit der Gefahr, dass die Schnittwunde ausfranst oder der Zweig gequetscht wird. Insbesondere während der ersten Standjahre erreichen die Triebe einer Kerria japonica nicht den Durchmesser von mehr als 10 mm, ab dem eine Amboss-Schere für den Schnitt interessant wird.

Am gewählten Termin sollte die Schere frisch geschliffen sein, um jeglicher Gefahr unnötiger Schnittverletzungen entgegenzuwirken. Darüber hinaus versäumen Sie es bitte nicht, die Klingen sorgfältig mit Spiritus zu desinfizieren. Eine der häufigsten Ursachen für die Verbreitung von Krankheiten und Schädlingen an Gartenpflanzen sind Scheren, die mit Viren, Bakterien, Insekteneiern oder Pilzsporen verunreinigt sind.

Anleitung für den Schnitt

Anleitung für den Pflegeschnitt

Im Laufe der Jahre nimmt das Japanische Goldröschen an Umfang zu. Infolge dessen gelangt nicht mehr genügend Licht ins Strauchinnere, sodass die älteren Triebe verkahlen. Im gleichen Zug strebt das Ziergehölz danach, sich mithilfe von ober- und unterirdischen Ausläufern den Garten Untertan zu machen. Nicht zuletzt werden benachbarte Pflanzen von den überhängenden Zweigen beschattet, sodass sie keine Fotosynthese mehr betreiben können und nur noch kümmerlich wachsen.

Ranunkelstrauch ist ein schnittverträgliches Blütengehölz

Trifft ein einzelner dieser Aspekte zu oder treten die Umstände kumuliert auf, ist die Zeit reif für einen alljährlichen Rückschnitt. Gehen Sie am Ende jeder Blütezeit nach der folgenden Anleitung vor, bleibt es Ihnen erspart, das prachtvolle Goldröschen eines Tages radikal zu kürzen, weil es nur noch spärlich blüht.

So machen Sie es richtig:

  • alle braun verfärbten Triebe bis auf 10 cm über dem Boden kürzen
  • zu lange Zweige auf die gewünschte Lange schneiden
  • junge Äste idealerweise maximal um ein Drittel ihrer Länge verschneiden
  • die Schere in kurzer Distanz oberhalb eines Blattknotens ansetzen

Bitte beziehen Sie bei der Schnittführung in Ihre Überlegungen mit ein, dass ein Goldröschen vornehmlich an den einjährigen Zweigen blüht. Diese sind an ihrer grünen Rinde eindeutig von veralteten Ästen zu unterscheiden, die keine Knospen mehr anlegen werden. Indem Sie die braunen Triebe nicht ganz bis zum Boden beschneiden, geben Sie dem Altholz Gelegenheit, aus schlafenden Augen frisch auszutreiben.

Ranunkelstrauch sollte auch in seiner Ausbreitung eingeschränkt werden

Ausläufer entfernen

Der Ranunkelstrauch hat eine clevere Überlebens-Strategie entwickelt. Damit der kontinuierliche Bedarf an Nährstoffen gesichert ist, erobert sich das Gehölz mithilfe von Ausläufern unverbrauchtes Terrain. Wird diesem Unterfangen im Ziergarten nicht Einhalt geboten, dominiert eine Kerria japonica früher oder später das gesamte Erscheinungsbild.

So behalten Sie den Ausbreitungsdrang unter Kontrolle:

  • oberirdische Ausläufer mit der Schere schneiden oder dem Spaten abtrennen
  • unterirdische Ausläufer ausgraben und bis zum Stammansatz beschneiden

Sie können auf den Einsatz der Schere verzichten, wenn Sie die Wurzelscheibe am Goldröschen regelmäßig auf naseweise Ableger kontrollieren. Im frühen Stadium der Bewurzelung lassen Sie diese Triebe problemlos aus dem Boden ziehen.

Verjüngungsschnitt

Wird an einem Ranunkelstrauch über mehrere Jahre hinweg der Rückschnitt versäumt, vergreist das Gehölz in einem solchen Umfang, dass lediglich ein Verjüngungsschnitt eine Rodung noch verhindern kann. Diese durchgreifende Maßnahme kommt insbesondere dann infrage, wenn sich lediglich an den Triebspitzen noch vereinzelte Blüten im Frühling entfalten. Indem Sie alle Triebe radikal kürzen, schaffen Sie Platz für einen frischen Austrieb aus den schlafenden Augen in Bodennähe.

Ranunkelstrauch rechtzeitig zurückschneiden

So bringen Sie die Blüte an Ihrer Kerrie mit einem Verjüngungsschnitt wieder in Schwung:

  • optimaler Zeitpunkt ist im Januar/Februar an einem frostfreien Tag
  • mit einer frisch geschärften, desinfizierten Schere die Zweige von außen nach innen abschneiden
  • grüne, vitale Triebe nicht tiefer als 10 cm über dem Boden verschneiden
  • abgestorbene, nach innen gerichtete und offensichtlich kranke Zweige bodennah kappen
  • bei sich reibenden Ästen den schwächeren radikal abschneiden
  • alle Ausläufer mit dem Spaten abstechen und entfernen

Am Ende breiten Sie auf der Wurzelscheibe bitte eine 3-5 cm hohe Schicht aus Kompost oder Lauberde aus, um das Bodenleben im beginnenden Frühjahr zu vitalisieren. Nachdem Sie eine Kerria japonica so radikal zurückgeschnitten haben, vergehen erfahrungsgemäß 2 bis 3 Jahre bis zur ersten Blüte.

Heckenschnitt

In einer gemischten Naturhecke kommen die dekorativen Attribute einer Kerrie eindrucksvoll zur Geltung. Bauernjasmin (Philadelphus coronarius), Feldahorn (Acer campestre), Schlehe (Prunus spinosa) oder Blutjohannisbeere (Ribes sanguineum) verleihen den grazilen Zweigen überdies zusätzliche Stabilität.

Natürlich spricht nichts dagegen, eine Blütenhecke einzig aus dem Ranunkelstrauch anzulegen. Im Anschluss an die Frühlingsblüte, hält das dichte, sommergrüne Blätterwerk neugierige Blicke zuverlässig fern. Damit das Goldröschen in einer Hecke seine Form bewahrt, kommt ein zweimaliger Schnitt im Jahr in Betracht.

Zum ersten Mal im Jahr schneiden Sie den Zierstrauch in der Hecke nach der gleichen Anleitung zurück, wie sie für ein Solitärgehölz gültig ist. Ein weiteres Mal greifen Sie im Herbst zur Schere. Da an den jungen Trieben bereits die Knospen für die nächste Blütezeit angelegt sind, werden nun lediglich aus der Form herausragende Zweige geschnitten. Das hat den Vorteil, dass Ihre Blütenhecke mit einem gepflegten Erscheinungsbild in den Winter geht, ohne die nächstjährige Blütenpracht zu beeinträchtigen.

Ranunkelstrauch mit scharfem Werkzeug schneiden

Vasenschnitt

Mit seinen leuchtend gelben Blüten bringt das Goldröschen florale Frühlingsstimmung in Ihr Heim. Scheuen Sie sich daher nicht, schöne Zweige unmittelbar nach dem Erblühen für die Vase zu schneiden. Solange Sie einen Stängelrest von mindestens 10 cm am Strauch belassen, treibt der Ranunkelstrauch daraus munter wieder aus.